11.05.2020: Erfolgsstory der IBT: sofatutor GmbH unterstützt Homeschooling in der Krise

850.000 kostenfreie Lizenzen

Schulen und Kitas wurden aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen. Eltern, Schulen und Lehrer*innen stehen vor einer großen Herausforderung. Denn statt des klassischen Unterrichts finden die Schulstunden nun in den eigenen vier Wänden statt. Sofatutor hat als Reaktion auf die sofortigen Schulschließungen im März 2020 850.000 kostenfreie Lizenzen an Schüler*innen und Lehrer*innen in ganz Deutschland verteilt, um den Unterrichtsausfall bestmöglich abzufedern. Stephan Bayer ist der Geschäftsführer von sofatutor und verrät im Gespräch, was die aktuelle Situation im eigenen Unternehmen verändert hat, wie Lösungen entwickelt wurden und wie sofatutor das Homeschooling in Deutschland unterstützt. Lesen Sie das gesamte Interview hier. 

20.04.2020: Erfolgsstory der IBT: DialogShift unterstützt die Vivantes Kliniken in Berlin

Not macht bekanntlich erfinderisch: Unternehmensgeist und Aktionismus statt Ohnmacht und Stillstand sind in Krisenzeiten mehr gefragt denn je. Was bewegt Unternehmen in dieser Zeit und wie entwickelt sich das eigene Geschäftsmodell, um als Unternehmen zukunftsfähig zu bleiben und in Krisenzeiten Lösungen zu entwickeln? Wir haben bei unseren Kunden nachgefragt. 

 DialogShift betreibt eine Conversational AI Plattform. Das Unternehmen ermöglicht  automatisierte Kundenkommunikation (z. B. über virtuelle Assistenten wie Chatbots) an unterschiedlichen Customer Touch Points. Das Geschäftsmodell richtet sich vorrangig an die Hotellerie. DialogShift bietet ganzheitliche KI-unterstütze Chatbot-Lösungen für Hotels an. Mit der Coronakrise ist dieser Markt fast komplett zum Erliegen gekommen. 

Wir haben mit Olga Heuser, Co-Gründerin und Geschäftsführerin der DialogShift GmbH gesprochen - lesen Sie das Interview hier

30.03.2020: Das Förderprogramm WELMO wird ausgesetzt

Das Förderprogramm WELMO ist seit dem Start am 01.07.2018 ein großer Erfolg. Es ist durch das Förderprogramm gelungen, die Anzahl der zugelassenen gewerblichen eFahrzeuge in Berlin deutlich zu erhöhen und Vorbehalte gegen Elektromobilität abzubauen. Mit Stand 18.03.2020 wurden 4579 Anträge auf Fahrzeugförderung, 709 Anträge für Ladeinfrastruktur sowie 94 Anträge für Beratungen gestellt. Das Programm hat einen bedeutenden Beitrag für leiseren und saubereren Wirtschaftsverkehr in der Stadt geleistet und zahlreiche Unternehmen bei der Elektrifizierung unterstützt.  

 

Aufgrund der Ausschöpfung der vorhandenen Fördermittel von 6 Mio. EUR für das Jahr 2020, wird das Förderprogramm WELMO vorübergehend ausgesetzt. Alle bis zum 29.03.2020 bei der IBT eingehenden Anträge werden noch bearbeitet und beschieden. Eine Antragstellung ist ab sofort nicht mehr möglich.

Es ist geplant, das Förderprogramm WELMO mit geänderten Förderbedingungen wieder aufzugreifen. Mit dem Aussetzen des Förderprogramms erhält die IBB/IBT zudem die Möglichkeit, alle Ressourcen für die Bearbeitung von Unternehmensanfragen aufgrund der Corona-Krise einzusetzen.

26.03.2020: Informationen zum Förderprogramm Abbiegeassistenzsysteme

In seiner Sitzung am 24.03.2020 hat der Senat auf Vorlage der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, die Umsetzung des Förderprogramms „Abbiegeassistenzsysteme“ durch die Investitionsbank Berlin (IBB) bzw. der IBB Business Team GmbH beschlossen. 

Das Förderprogramm „Abbiegeassistenzsysteme“ unterstützt in Berlin tätige Unternehmen sowie freiberuflich oder gemeinnützig Tätige, welche in Berlin Lkw betreiben, durch eine freiwillige Nachrüstung ihrer Bestandsfahrzeuge mit Abbiegeassistenzsystemen dabei, Unfällen mit Lkw-Beteiligung vorzubeugen. Ziel der Förderung ist es, zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit im Land Berlin beizutragen.

Das Förderprogramm wird zu einem späteren Zeitpunkt in die Umsetzung gehen, um zunächst alle Kräfte auf die vordringlichen Fördermaßnahmen zur Stützung der Wirtschaft aufgrund der Corona-Krise zu bündeln. 

19.03.2020: IBB Business Team weiterhin für Sie da!

Die dynamische Ausbreitung des Coronavirus bremst die Berliner Wirtschaft und verursacht bei vielen Unternehmen Liquiditätsengpässe. Die Investitionsbank Berlin (IBB) unterstützt Unternehmen in dieser angespannten Zeit. Informieren Sie sich hier über die Liquiditätshilfen der IBB.

Auch wir setzen in der aktuellen Situation alles daran, Sie wie gewohnt mit unseren Förderangeboten zu unterstützen. Die Prüfungs- und Bearbeitungsprozesse unserer Förderangebote und die Erreichbarkeit via Telefon und  E-Mail sind sichergestellt. 

Wir hoffen, Sie kommen gut durch die Krise!

Ihr IBB Business Team