Was fördert die Digitalprämie Berlin?

Die Digitalprämie Berlin unterstützt Soloselbstständige und KMU mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen für konkrete Digitalisierungsvorhaben.

Viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verfügen oft nicht über die finanziellen Ressourcen, digitale Prozesse, die IT-Sicherheit und die Mitarbeiterqualifizierung für digitale Themen im Betrieb voranzutreiben. Gleichzeitig sind digitale Geschäftsmodelle und Investitionen im 21. Jahrhundert entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Die Förderung durch die „Digitalprämie Berlin“ soll einen finanziellen Anreiz für die Digitalisierung des eigenen Unternehmens schaffen und Kleinstunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit geben, den Anforderungen der digitalen Transformation gerecht zu werden.

Antragstellende erhalten Finanzierungszuschüsse für externe Sachausgaben aus den folgenden Bereichen:

Mann scannt Ware mit Barcode und speichert die Daten digital

Förderung digitaler Arbeits-, Produktions- und Managementprozesse

Zuwendungsfähig im Rahmen der Digitalprämie Berlin ist die erstmalige Anschaffung fortgeschrittener IT-Hardware und Software. Dies können zum Beispiel folgende Sachausgaben sein:

Digitale Arbeits- und Produktionsprozesse

  • Anschaffung eines CAM-Systems
  • Digitales Warenwirtschaftssystem
  • Digitales Kassensystem
  • 3-D-Drucksystem
  • Betriebsbezogene Internet-of-things-Plattform

Digitale Managementprozesse

  • Digitale Arbeitszeiterfassung
  • Management-Informationssystem
  • Anschaffung eines CRM-Systems
  • Dokumentenmanagementsystem
  • Digitale Lohnbuchhaltung
Sicherheit von Daten und Hardware

Förderung für die Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit

Hard- und Softwareinvestitionen in die betriebliche IT-Sicherheit können unter anderem folgende Ausgaben betreffen:

  • IT-Sicherheitsinfrastruktur
  • Digitale Datenlagerung und -sicherung
  • Digitale Betriebsstättenabsicherung
  • Penetrationstest von IT-Systemen sowie Zertifizierung
  • Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS)
Digitalworkshop im Team

Förderung der digitalen Beratung und Qualifizierung

Förderfähig sind Fortbildungs- und Beratungsleistungen aus den folgenden Bereichen:

  • Beratende Umsetzungs- und Implementierungsbegleitung
  • Workshop zur Digitalisierung des Geschäftsmodells
  • Fortbildung zur betrieblichen IT-Sicherheit
  • Ausbildung zum Data Scientist
  • Weiterbildung zum Digital Transformation Manager

Das Qualitätsniveau der Weiterbildungsanbieter der Qualifizierungsmaßnahmen muss durch:

eine Zertifizierung nach der ISO 27001 // eine Zertifizierung nach der ISO 9001 // eine Akkreditierung nach AZAV // eine Autorisierung im Rahmen des Bundesförderprogrammes „go-digital“ oder einer vergleichbaren Zertifizierung oder Akkreditierung belegbar sein. Zusätzlich müssen die Anbieter von Beratungsleistungen die Normen und Standards des BSI IT-Grundschutz anerkennen. Dies muss auf der Website des jeweiligen Beratungsunternehmens klar erkennbar sein.

Wer kann eine Förderung zur Digitalisierung seines Unternehmens erhalten?

Die Digitalisierungsförderung soll vor allem kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen zugutekommen. Antragsberechtigt sind:

  • Berliner KMU mit Betriebssitz bzw. Betriebsstätte in Berlin und max. 249 Beschäftigten
  • Gemeinnützige UG und GmbHs aus Berlin
  • Berliner Soloselbstständige und Freiberufler im Hauptberuf ohne angestellte Beschäftigte
  • Gründung ist vor dem 31.12.2019 erfolgt

Wie hoch ist die Förderung?

Es handelt sich bei der „Digitalprämie Berlin“ um nicht rückzahlbare Zuschüsse. Um einen Anreiz für eine möglichst effiziente Verwendung der Mittel für die innerbetriebliche digitale Transformation zu erwirken, erfolgt eine Anteilfinanzierung in Höhe von 50%. Die maximalen Fördersummen von 7.000 EUR oder 17.000 EUR variieren je nach Unternehmensgröße.

Finanzierung der Digitalisierung im Unternehmen in zwei Modulen

  • Digitalprämie Basic
    Berliner Soloselbstständige und KMU mit bis zu 10 Beschäftigten erhalten eine Förderung von bis zu 7.000,00 EUR .
     
  • Digitalprämie Plus
    Berliner KMU mit mehr als 10,5 und bis zu 249 Beschäftigte erhalten Finanzierungszuschüsse für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Höhe von bis zu 17.000 EUR.

Eine Auszahlung erfolgt erst ab zuwendungsfähigen Sachausgaben in Höhe von 2.000,00 EUR.  Nach der Bewilligung muss das Vorhaben innerhalb von 6 Monaten umgesetzt werden.

Kombinieren Sie die Digitalprämie Berlin mit weiteren Förderangeboten

Wir haben für Ihr Unternehmen das passende Förderprogramm im Angebot, bieten Vielfalt und unterstützen Sie beim Gründen und Wachsen.

Business Mentor im Unternehmen

Coaching BONUS

Zuschüsse zu Business-Coaching für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), einschließlich Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen

Transfer BONUS

Zuschüsse für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft

Wirtschaftsnahe Elektromobilität (WELMO)

Zuschüsse zur Förderung der E-Mobilität

Bildnachweise: Laurence Dutton von iStock // TommL von iStock // anyaberkut von iStock // solStock von iStock // skynesher von iStock // Thanwa photo von shutterstock // fauxels von Pexels