EnergiespeicherPLUS – Berlins Förderprogramm für Solarstromspeicher

EnergiespeicherPLUS ist ein von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe aufgelegtes Förderinstrument.

Bezuschusst wird die Anschaffung von Stromspeichern, die im Zusammenspiel mit neu zu installierenden Photovoltaikanlagen verbaut und an das Verteilnetz angeschlossen werden.

Die Bestimmungen des Landes Berlin zum Förderangebot EnergiespeicherPLUS finden Sie in der Förderrichtlinie

Den Flyer zum Förderprogramm finden Sie in unserem Download-Bereich.

Blick auf begrüntes Dach mit Solaranlage

Mehrwerte durch die Nutzung von Solarstrom

Die Kraft der Sonne zu nutzen, ist in vielfacher Hinsicht sinnvoll. Solaranlagen produzieren Strom geruchsneutral, geräuschlos, emissions- und schadstofffrei. So spart die Stromerzeugung durch eine Solaranlage fossile Brennstoffe ein. Zudem lassen sich bis zu
95 % der Anlagenkomponenten recyceln.

Die Errichtung einer Solaranlage rechnet sich auch finanziell. Die Strompreise für Verbraucherinnen und Verbraucher sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Mit einer Solaranlage machen Sie sich zu einem gewissen Teil unabhängig von diesen Preissteigerungen.

Solarstromproduzenten wird über das Erneuerbare-Energien-Gesetz eine Vergütung des eingespeisten Stroms garantiert. Bei guten Standortbedingungen und dank stetig sinkender Anschaffungspreise lassen sich Photovoltaikanlagen rentabel betreiben.

Wer kann EnergiespeicherPLUS beantragen?

Das Förderprogramm unterstützt Privatpersonen, Unternehmen, gesellschaftliche, staatliche oder kirchliche Institutionen, Genossenschaften oder Wohnbaugesellschaften, die eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) in Berlin errichten und den gewonnen Strom speichern wollen. Die Berliner Bezirke sind ebenfalls antragsberechtigt.

Was bezuschusst das Förderprogramm für Solarenergiespeicher?

Sie erhalten einen Kostenzuschuss zur Anschaffung eines Speichersystems, das zusammen mit einer neuen PV-Anlage auf einer in Berlin befindlichen Immobilie istalliert wird.

Wie hoch ist die Förderung?

Die förderbare Kapazität bemisst sich nach der Leistung der zu installierenden PV-Anlage (Leistung der PV-Anlage in kWp : 1,2 = förderbare Kapazität des Speichers in kWh). Pro kWh nutzbarer Speicherkapazität erhalten Sie für die jeweilige Speichereinheit einen Zuschuss von 300 EUR, jedoch maximal 15.000 EUR.

Die Förderkriterien von EnergiespeicherPLUS

Antragstellung

Den EnergiespeicherPLUS-Förderantrag reichen Sie über das elektronische Antrags- und Verwaltungssystem ein. Alle relevanten Informationen können Sie dort eingeben. Zudem erlaubt das System komfortables Dokumentenmanagement. Bitte beachten Sie die einzuhaltenden Förderkriterien und die benötigten Dokumente!

Informationen zur Antragstellung und benötigte Unterlagen

Kontakt

Mo., Di., Do. & Fr. 10:00 - 14:00 Uhr 
Telefon: 030 / 2125-4480
energiespeicherplus@ibb-business-team.de

Bildnachweise: anatoliy_gleb von shutterstock // xiaoliangge von Adobe Stock // Robert Herhold von Adobe Stock // fauxels von pexels