Häufige Fragen zur Förderung durch Coaching BONUS

Wie verläuft das Antragsverfahren?

Der Antrag auf Coaching BONUS wird online über die Website bei der IBB Business Team GmbH gestellt. Unser Antragssystem führt Sie schrittweise durch das Antragsverfahren. Idealerweise haben Sie sich bereits vorher überlegt, welcher Coach Sie begleiten soll. Schauen Sie in unserem Coach-Pool nach einer/einem passenden Beraterin/Berater.

Der Antrag kann erst eingereicht werden, wenn alle Fragen beantwortet und alle Unterlagen hochgeladen sind.

Wir prüfen die grundsätzliche Förderfähigkeit ihres Antrags normalerweise bereits am Tag des Antragseingangs. Falls Sie Beratung bezüglich der Coach-Auswahl benötigen, helfen wir Ihnen hier gern weiter und schlagen Ihnen einen passenden Coach gemäß unserer Erfahrungen vor. Außerdem fordern wir ggf. fehlende Unterlagen nach und laden Sie bei Vollständigkeit der Antragsunterlagen zusammen mit dem Coach zu einem persönlichen Gespräch in den Räumen der IBB Business Team GmbH ein.

Nach dem persönlichen Gespräch erhalten Sie den Bewilligungsbescheid und können dann Ihren Coach beauftragen und das Coaching beginnen. Nach den ersten beiden Beratertagen stellen Sie gemeinsam mit Ihrem Coach Ihr Unternehmen, die Coaching-Fortschritte und die nächsten Schritte in einer 10-minütigen Präsentation vor dem Förderausschuss des Coaching BONUS vor. Hier erhalten Sie Gelegenheit, Rückmeldungen und Tipps von anderen Coaches, Geldgebern und Netzwerkpartnern der Berliner Wirtschaftsförderung zu erhalten. Nach der Präsentation wird über die weitere Förderwürdigkeit Ihres Vorhabens und die weitere Verwendung der bewilligten Coaching-Tage entschieden.

Wer ist antragsberechtigt?

Coaching BONUS können sowohl junge, als auch etablierte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Existenzgründerinnen bzw. Existenzgründer aus der Berliner Technologie- und Kreativbranche beantragen, wenn sie die Förderkriterien erfüllen.

Die genauen Fördervorsaussetzungen lesen Sie in den Richtlinien des Landes Berlin.

Ebenfalls antragsberechtigt sind bereits am Markt agierende Berliner KMU, die individuelle Hilfestellung bei der Internationalisierung ihres Geschäftsfeldes oder bei der Nachfolgeregelung benötigen.

Wie bzw. wann wird der Zuschuss an mich ausgezahlt?

Nach Verbrauch der bewilligten Tage führt Ihr Coach ein Abschlussgespräch mit Ihnen und schreibt einen Abschlussbericht.
Zur Auszahlung des Zuschusses werden folgende Dokumente benötigt:

  • Abschlussbericht Ihres Coaches
  • Stundennachweis Ihres Coaches
  • Original-Rechnung Ihres Coaches
  • Zahlungsnachweis aus der Umsatzanzeige über die Gesamtrechnung bzw. bei Teilabrechnung über die gesamte Schlussrechnung: abschließender Verwendungsnachweis, der als Grundlage für die Auszahlung des Zuschusses dient

Alle Dokumente müssen von Ihnen gegengezeichnet werden und uns vollständig vorliegen. Dann kann die IBB Business Team GmbH die Auszahlung des Zuschusses innerhalb von drei Werktagen vornehmen. 

Muss ich mein Unternehmen bereits gegründet haben, um eine Förderung zu bekommen?

Dieses Förderkriterium hängt von der Branche ab, in der Sie tätig sind. Sind Sie dem Technologiesektor zuzuordnen, so müssen Sie Ihr Unternehmen noch nicht gegründet haben. Gehören Sie zur Kreativbranche, dann müssen Sie Ihr Unternehmen bereits gegründet haben und erste Umsätze vorweisen können.

Lesen Sie unsere genauen Fördervoraussetzungen nach oder inormieren Sie sich in den Richtlinien des Landes Berlin, die dieser Förderung zugrunde liegen.

Welche zusätzlichen Verpflichtungen gehe ich ein?

Mit der Förderung durch Coaching BONUS verpflichten Sie sich, uns bei der Verbesserung der Coaching-Leistung zu unterstützen. Dazu erhalten Sie zwei unterschiedliche Fragebögen:

  1. Der Beurteilungsfragebogen ist im Antragssystem online auszufüllen, wenn Sie den Verwendungsnachweis hochladen. Darin bitten wir Sie um Ihr Feedback zur Zusammenarbeit mit Ihrem Coach.
  2. Der Entwicklungsfragebogen dient der Bewertung des Coaching BONUS als Teil der Berliner Wirtschaftsförderlandschaft. Circa zwei Jahre nach Beendingung des Coachings schicken wir Ihnen einen Link zu dieser Online-Befragung.

Beide Fragebögen sind fester Bestandteil der Förderung und sollten von Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt ausgefüllt werden.

Warum muss ich bestimmte Unterlagen per Post an die IBB Business Team GmbH schicken?

Coaching BONUS unterliegt den Bestimmungen und Berichtspflichten des Landes Berlin. Daher ist die Vorlage von Originalen sowohl in der Antragstellung als auch für die Abrechnung und den Nachweis zur Verwendung der Fördermittel unerlässlich. Durch die Umstellung auf den elektronischen Antrag hat sich die "Papiermenge" jedoch deutlich reduziert.

Wie werden die bewilligten Coaching-Tage eingesetzt?

Zu Beginn Ihres Coachings planen Sie zusammen mit Ihrem Coach die Inhalte für die beantragten Coaching-Tage.

Nach den ersten beiden Beratertagen stellen Sie gemeinsam mit Ihrem Coach in einer 10-minütigen Präsentation Ihr Unternehmen, die Coaching-Fortschritte sowie die nächsten Schritte vor dem Förderausschuss des Coaching BONUS vor. Hier erhalten Sie Gelegenheit, Rückmeldungen und Tipps von anderen Coaches, Geldgebern und Netzwerkpartnern der Berliner Wirtschaftsförderung zu erhalten. Nach der Präsentation wird über die weitere Förderwürdigkeit Ihres Vorhabens und die restlichen beantragten Coaching-Tage entschieden.

Der Verbrauch der Coaching-Stunden wird von Ihrem Coach erfasst und Ihnen in Form eines Stundennachweises zum Gegenzeichnen vorgelegt. Neben der Zeit, die Sie in gemeinsamen Terminen verbringen, hat Ihr Coach noch weiteren Aufwand, z. B. Vor- und Nachbereitungen, Recherche oder schriftliches Feedback. Das alles kann ebenfalls in das Stundenbudget eingehen. Nach Verbrauch der bewilligten Tage führt Ihr Coach ein Abschlussgespräch mit Ihnen und schreibt einen Abschlussbericht, der Teil des abschließenden Verwendungsnachweises ist.

Hat die Förderung durch Coaching BONUS einen Einfluss auf De-Minimis-Beihilfen?

Coaching BONUS ist als Zuschuss eine „De-minimis“-Beihilfe im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“- Beihilfen (Amtsblatt der EG L 379/5 vom 28.12.2006).

Das bedeutet: Wenn Sie bereits eine "De-Minimis"-Beihilfe erhalten, so darf der Gesamtbetrag dieser Beihilfen insgesamt die 200.000 EUR nicht überschreiten. Dieser Betrag gilt für einen Zeitraum von 3 Jahren ab der ersten "De-Minimis"-Beihilfe.

Ein Informationsblatt zur De-minimis-Beihilfe finden Sie im Bereich "Antragstellung & Rechtliches".

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Für Fachfragen steht Ihnen Ihr Coach zur Verfügung. Bei Fragen zum Antragsverfahren, zu Coaching BONUS im Allgemeinen oder anderen Fragestellungen wenden Sie sich bitte direkt an das Team des Coaching BONUS.

Bildnachweise: vgajic von iStock // skynesher von iStock // TommL von iStock // fauxels von Pexels