IBB Business Team

GRETA und STARKS ermöglichen Inklusion im Kino

Dank zwei neu entwickelter Apps können auch seh- und hörbeeinträchtigte sowie internationale Kinobesucher*innen ab sofort Kino miterleben. Transfer BONUS förderte die Entwicklung einer Datenbrille und erhielt spannende Einblicke in die Geschäftsidee.

Zwei Apps schaffen die Inklusion im Kino

Seneit Debese, Gründerin von Greta & Starks Apps UG„Man kann seit fast 50 Jahren schon zum Mond fliegen aber so etwas Einfaches wie Audiodeskription zugänglich im Kino – das gibt es irgendwie noch nicht.“, grübelte Seneit Debese, als sie 2011 eine Reportage über eine blinde Läuferin drehte. Einer ihrer größten Wünsche war es, einmal gemeinsam mit ihren Freundinnen einen Kinofilm mit Audiodeskription zu erleben.

Dieser Gedanke reifte über mehrere Jahre zu einer einfachen aber genialen Idee: Audiodeskriptionen und Untertitel für blinde und gehörlose Menschen über eine App im Kino verfügbar zu machen.

Heute – fünf Jahre, zwei bahnbrechende Apps und drei Mitarbeiter später – ist sie, Geschäftsführerin der Greta & Starks Apps UG und Marktführerin in ihrem Bereich. Mit ihrer App GRETA können Audiodeskriptionen und mit der App STARKS Untertitel für Kinofilme heruntergeladen und offline im Kino synchron abgespielt werden.

Doch für die kinobegeisterte Visionärin ist hier noch lange nicht das Ziel des barrierefreien Kinos erreicht: „Die Untertitel werden aktuell noch auf dem Display dargestellt und das ist natürlich bei der Länge eines Kinofilms unkomfortabel. Deshalb haben wir gemeinsam mit der bbw Hochschule ein Headset entwickelt.“Das Berliner Förderprogramm Transfer BONUS hat dabei einen elementaren Beitrag geleistet: „Ich bin sehr froh, dass es dieses Programm gibt. Ohne Transfer BONUS wären wir überhaupt nicht weiter gekommen oder es hätte noch länger gedauert.“

Das Berliner Förderprogramm Transfer BONUS ermöglichte die gemeinsame Entwicklung eines Headsets zusammen mit der bbw HochschuleDer eingeschlagene Weg bringt ganz neue Möglichkeiten für die Filmbranche mit sich: „Wir möchten erstmals ermöglichen, dass internationale Kinobesucher Filme  mit unserer App Starks und dem Headset  in ihrer Muttersprache z.B. französischen, italienischen oder arabischen erleben und dadurch noch mehr Leute am Kinoerlebnis teilhaben können.“

Viele Kinofilmverleiher wie z.B. Universal, Neue Visionen, Piffl, Warner, X-Verleih, Pathé und Disney vertrauen auf diesen Service, um ihre Kinofilme in D, A, CH, Frankreich und USA zugänglich zu machen. Jetzt fehlen nur noch zwei international erfahrene Kollegen im Bereich Sales und IT, um die anstehende Internationalisierung zu meistern. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Kontakt

Greta & Starks Apps GmbH
Schönhauser Allee 141B
10437 Berlin

+49 (0)30 68919744
info(at)gretaundstarks.de
www.gretaundstarks.de