IBB Business Team

Perfektes Lernklima dank Gründach

Berliner Förderprogramm für Dachbegrünung unterstützt die Berlin Bilingual School Pfefferwerk gGmbH

Ansicht der Bilingualen Schule mit neuem Gründach

In der Berliner Weinstraße 1 nahe dem Volkspark Friedrichshain wurde 1976 eine Polytechnische Oberschule im Skelettbaustil errichtet. 2007 übernahm die Berlin Bilingual School das Objekt für die erste bilinguale Schule im Osten Berlins und investierte seit dem stetig in die nachhaltige und klimaschonende Gebäudesanierung. Im Jahr 2017 wurde das gesamte Gebäude mit Eigenmitteln und Unterstützung der Eltern umfassend saniert.

Im April 2021 wurde nun ein weiterer Schritt der freien Schule in Richtung Klimaneutralität und Energieeffizienz fertig gestellt: Das neue Gründach – gefördert durch die Berliner Dachbegrünungsförderung GründachPLUS. Wir haben die Geschäftsführerin, Dr. Inga Burgmann-Zamagni zum Projekt befragt:

Warum haben Sie sich für ein Gründach entschieden?

Unsere Schule möchte neben dem Unterrichtsstoff auch das Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit an die nächsten Generationen vermitteln. Daher unterstützten wir auch unsere Eltern die das Thema Klimaschutz in unsere Schule mit einbringen möchten und achten auf einen starken Fokus auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei all unseren Entscheidungen.

Im August 2019 erhitzte die Sommersonne das Dach der Schule wieder so stark, dass eine Mutter nach Lösungen suchte und sich an uns wandte. Zur gleichen Zeit kam eine weitere Mutter zu uns und stellte das neue Gründach-Förderprogramm vor, von dem sie beruflich erfahren hatte.

Wieviel Quadratmeter wurden begrünt?

Wir haben das komplette Dach mit einer Fläche von 708,50 Quadratmeter inkl. der notwendigen Kiesstreifen begrünt. Weitere 100 Quadratmeter machen die notwendigen Anlagen aus, die frei bleiben mussten.

Welche Art der Begrünung wurde umgesetzt?

Wir hätten gern ein Green Roof Lab umgesetzt und damit unseren Schülerinnen und Schülern einen neuen Erlebnisraum geschaffen. Daher beauftragten wir gleich nach der Entscheidung für ein Gründach unsere Statikerin mit der Tragwerkplanung. Aber leider ließ die bestehende Konstruktion das so nicht zu. Daher entschieden wir uns für eine einfache extensive Dachbegrünung mit Sedumpflanzen.

In welchem Zeitraum wurde umgesetzt?

Ende 2019 fand die Prüfung durch unsere Statikerin statt, um die Möglichkeit einer Dachbegrünung genau zu erörtern. Nachdem wir wussten, was machbar ist und was nicht, stellten wir im Januar 2020 den Vorantrag auf eine Reguläre Förderung durch GründachPLUS und begannen nach Förderzusage mit der Planung. Nachdem auch unser Hauptantrag genehmigt wurde, schrieben wir zum Jahresende die notwendigen Gewerke aus. Wir hatten gehofft, bereits in den Winterferien das Projekt umzusetzen. Doch der Wunsch ließ sich nicht mit der Verfügbarkeit der Gewerke umsetzen. Als Schule war es uns natürlich wichtig, dass so wenige Tage wie möglich die Schülerinnen und Schüler durch ein Baugerüst und die Bauarbeiten beeinträchtigt sind, und der Unterricht wie geplant vonstattengeht. Deshalb entscheiden wir uns für eine Umsetzung rund um die Osterferien. Insgesamt fanden die Arbeiten dann vom 9. März bis 17. April 2021 statt.

Wie ist der aktuelle Stand beim Gründach-Projekt?

Seit April 2021 sind die Sedumsprossen ausgesät und die Pflanzen sind in der Wachstumsphase. Schon der erste Sommer war eine wahre Abkühlung für unsere Klassen, die unter dem Dach mittags Unterricht hatten. So gut klimatisierten Unterricht hatten sie im Sommer noch nie! Wir hoffen hier noch mit weiteren umweltfreundlichen Wegen eine Kühlung zu ermöglichen.

Wie bewerten Sie den Beitrag, den die Gründach-Förderung leistet?

Wir sind begeistert von dem Förderangebot und gerade Schulen haben oft architektonisch gute Voraussetzungen, ein Gründach umzusetzen. Wir sind so begeistert, dass wir für unseren avisierten Neubau einer dritten Schule in Berlin (Talstr. 21, Prenzlauer Berg) ein Green Roof Lab planen und erneut einen Antrag einreichen werden.

Mehr Informationen zur Berlin Bilingual School finden Sie hier: berlin-bilingual-school.de/de

Das Berliner Förderprogramm GründachPLUS bietet seit August 2019 in zwei Modulen einen 70 bis 100 %igen Kostenzuschuss für innerstädtische Dachbegrünungen ab 100 Quadratmetern entstehender Grünfläche.