IBB Business Team

Virtuelle Kinderbetreuung mit voiio dank Gründungsförderung

Mit 6 Modulen zu produktiveren Unternehmen und glücklicheren Familien

Das Berufsleben und die Familie unter einen Hut zu bringen, ist kein leichtes Unterfangen. Oft stehen Familien unter enormen Stress, der sich auch auf die Produktivität in Unternehmen auswirken kann. Am Erfolgsrezept „Gesteigerte Produktivität durch glücklichere Mitarbeiter:innen“ arbeitet das Unternehmen voiio mit Hochdruck, denn das Start-up übersetzt Glück in messbare wirtschaftliche Erfolge.

Konzentrierte sich voiio vor der Pandemie vor allem auf Ferienbetreuung, musste das Berliner Start-up sein Geschäftsmodell schlagartig umstellen. Auch für Familien wurde die Pandemie zu einem Spießrutenlauf aus Kinderbetreuung im Home Office und einem glücklichen Familienleben. voiio reagierte schnell auf die gesteigerten Bedürfnisse und überführte das Geschäftsmodell ins digitale Zeitalter. Das Team stellte sich den Herausforderungen und schaffte ein Angebot in sechs Modulen – von der Schwangerschaft bis hin zu Eldercare – immer mit dem Ziel, Familien glücklicher zu machen. Björn Wind, Geschäftsführer der voiio GmbH, gibt uns Einblicke in sein Unternehmen, die Herausforderungen der Krise und wie der GründungsBONUS der IBT das Unternehmen gestärkt hat.

Beschreiben Sie kurz Ihr Geschäftsmodell

voiio ist die führende Personal-Software für betriebliche Familienfreundlichkeit. Über eine Plattform erhalten Mitarbeitende und deren Familien Zugriff auf tausende Angebote, um schöne Momente mit der Familie zu erleben, Herausforderungen sorgenfrei zu begegnen und Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Mittlerweile arbeitet das Berliner Unternehmen mit über 350 Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen zusammen und unterstützt so über 350.000 Mitarbeitende über alle Lebensphasen hinweg - von Themen rund um Geburt über Pflege bis hin zu Wohlbefinden.

 Wie hat sich Ihr Unternehmen in Zeiten der Krise entwickelt?

Das Jahr 2020 begann spitze: In den Monaten Januar und Februar konnten wir Rekordumsätze verzeichnen und unser Optimismus für das Gesamtjahr hätte nicht größer sein können. Im März kam, wie wahrscheinlich für jeden von uns, dann der große Schock. Unsere Angebote waren ausschließlich auf die „Offline-Welt“ ausgerichtet und so wurde unser Geschäftsmodell quasi von heute auf morgen ad absurdum geführt. Im Ergebnis fielen unsere Umsätze auf null und nahezu das gesamte Team musste in Kurzarbeit. Statt in Schockstarre zu verweilen, schalteten wir jedoch um und beschlossen im Team, „die Krise als Chance zu begreifen“. Und so taten wir das einzig logisch erscheinende: Vorhandene Offline-Angebote in unserer Plattform überführten wir in die virtuelle Welt und schafften so innovative Formate wie zum Beispiel eine virtuelle Kinderbetreuung, virtuelle Schwangerschaftskurse oder virtuelle Pflegeberatung. All das geschah in weniger als zwei Monaten. Das Ergebnis war unglaublich: Innerhalb kürzester Zeit gewannen wir 100 neue Partnerunternehmen, über 100.000 Mitarbeitende erhielten Zugang zu unserer Plattform und unsere Umsätze verfünffachten sich. Doch das Schönste von allem: Wir haben tagtäglich hunderte Familien durch diese schwere Zeit begleitet und unterstützen sie weiter mit Angeboten, die nicht nur virtuell, sondern auch offline stattfinden. Außerdem kam unser Team nicht nur aus der Kurzarbeit, sondern auch aus dem Home Office zurück und so können wir uns endlich, natürlich unter Einhaltung strenger Hygieneregeln, wiedersehen.

Sie haben den GründungsBONUS der IBT erhalten. Was hat Ihnen die Förderung gebracht, wofür wurden die Mittel verwendet?

Die Förderung war ein wichtiges Finanzierungselement, um voiio dahin zu bringen, wo es heute steht. Dabei floss der Großteil der Mittel in die technische Entwicklung unserer innovativen Plattform, auf der die Mitarbeitenden der Partnerunternehmen tausende Angebote für schöne Momente, Herausforderungen sowie Vereinbarkeit finden und direkt buchen können.

Ihre Vision in einem Satz?

Die Familie soll endlich den Stellenwert in unserer Gesellschaft bekommen, den sie verdient, sodass Familienkultur in der Arbeitswelt verankert wird und Mitarbeitende glücklich, sorgenfrei und motiviert zur Arbeit gehen können.

„Der gesamte Prozess, von der Antragsstellung bis zum finalen Abschluss ist gut strukturiert und logisch aufgebaut. Dabei ist insbesondere die Unterstützung des Teams der IBT hervorzuheben: Bei jeder Frage und zu jedem Zeitpunkt im Prozess wurden wir freundlich und kompetent unterstützt. Der GründungsBONUS ist aus meiner Sicht ein klasse Förderinstrument, was jungen Unternehmen wie uns wirklich hilft zu skalieren und den Standort Berlin als Start-up Hub stärkt.“ Björn Wind, Geschäftsführer der voiio GmbH

 

 Erfahren Sie mehr über voiio: https://voiio.de