IBB Business Team

Neustartprogramm Berliner InvestitionsBONUS startet am 7. April 2022

Neues Zuschussprogramm fördert bis zu 35 % der Investitionskosten von Berliner KMU und freiberuflich Tätigen | IBB Business Team setzt Programm elektronisch mit Antrags- und Verwaltungssystem um

Berliner Geschäfte, Einzelhandel, Tourismus, Gastronomie

Ab 7. April 2022 können erstmals Anträge im Rahmen des Förderprogrammes „Berliner InvestitionsBONUS“ (BIB) gestellt werden. Mit dem Neustartprogramm bietet die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe ein grundsätzlich branchenoffenes Zuschussprogramm an, mit dem vor allem die besonders von der Pandemie betroffenen Branchen der Gastronomie, der Tourismuswirtschaft, des stationären Einzelhandels sowie Dienstleistungs- und Handwerksunternehmen profitieren können. Der Berliner InvestitionsBONUS soll als Konjunkturstütze kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler:innen mit Sitz oder Betriebsstätte in Berlin dienen, die pandemiebedingt betriebliche Investitionen zurückgestellt haben und zugleich Arbeitsplätze schaffen bzw. erhalten. Mit Zuschüssen von bis zu 30 Prozent sollen beispielsweise Investitionen in Ansiedlungen, Erweiterungen, Transformation und Diversifizierung ermöglicht werden. Ein klarer Fokus liegt dabei auf besonders nachhaltigen Investitionsmaßnahmen. Für Vorhaben, die besondere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, gewährt das Programm einen weiteren Zuschuss von 5 Prozent.

Die Folgen der Corona Pandemie haben auch die Berliner Wirtschaft getroffen. Das Programm dient zur Unterstützung der Konjunktur und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit Berlins. Es sollen dabei positive Effekte auf das Einkommen und auf die Beschäftigtenanzahl in Berlin geschaffen werden.  

„Investieren ist das Gebot der Stunde. Mit dem sich andeutenden Ende der pandemischen Lage kommt der Konjunkturstützung eine besondere Bedeutung zu. Endlich hat mein Haus mit dem Berliner InvestitionsBONUS (BIB) auch ein Investitionsförderprogramm für die besonders von der Pandemie betroffenen Bereiche“, beschreibt Stephan Schwarz, Berliner Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe, die Zielsetzung der Investitionsförderung. 

Hinrich Holm, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin, unterstreicht den zukunftsweisenden Charakter des Programms: „Mit dem Berliner InvestitionsBONUS schließt das Land Berlin die Lücke für bislang ausgeschlossene Branchen bei den Investitionsförderungen und setzt klare Anreize, den Strukturwandel anzugehen. Der Bonus für nachhaltige Vorhaben betont Berlins Anspruch an Zukunftsinvestitionen und ermöglicht Berlin ein nachhaltiges Wachstum.“ 

Die IBB Business Team GmbH erweitert mit dem Förderprogramm „Berliner InvestitionsBONUS“ die Sparte „Innovation und Digitalisierung“. In diesem Portfolio finden sich das Förderprogramm Coaching BONUS für Business-Coaching sowie der Transfer BONUS, der Berliner KMU Zuschüsse für Entwicklungstätigkeiten zusammen mit Forschungseinrichtungen gewährt.

Am 6. April 2022 veranstaltet die Berliner IHK zusammen mit der IBB Business Team GmbH, Berlin Partner und visitBerlin einen Town Hall Call online von 09:30 – 11:00 Uhr. Hier stellen die Programmverantwortlichen die Inhalte der Förderung vor und beantworten vorab gestellte Fragen der Teilnehmenden.
Zur Anmeldung nutzen Sie bitte folgenden Link: https://events.ihk-berlin.de/investitionsbonus

Alle Informationen zur kommenden Förderung von Investitionsvorhaben finden Sie im Bereich der Förderangebote für "Innovation & Digitalsierung".