Die Reguläre Förderung durch GründachPLUS

Die Reguläre Förderung ist ein Modul im Rahmen des Förderprogramms GründachPLUS. Sie dient der geförderten Begrünung von Dächern und Fassaden auf Bestandsgebäuden in verdichteten Berliner Stadtgebieten.

Gefördert werden Gründächer von:

  • Wohngebäuden,
  • Büro- und Gewerbegebäuden sowie
  • Dächer von Garagen,

auf denen mindestens 100 m² Vegetationsfläche entsteht. Die reguläre Projektförderung erstreckt sich auf jeweils ein Gebäude und ist als anteiliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss zur Herstellung des Gründachs angelegt.

Bezuschusst werden Außenwände / Fassaden von:

  • Wohngebäuden,
  • Büro- und Gewerbegebäuden,

mit mindestens 50 m² bodengebundener oder 10 m² wandgebundener Fassadenbegrünung.

Welche Maßnahmen werden bei der Regulären GründachPLUS-Förderung bezuschusst?

Gefördert wird die Erschaffung der Vegetationsfläche selbst sowie die Errichtung der hierfür notwendigen bautechnischen Erfordernisse. Förderfähig sind in diesem Zusammenhang auch Brandschutzmaßnahmen, Einrichtungen zur Absturzsicherung, Schutzstreifen und Be- und Entwässerungseinrichtungen.

Gründächer aus der Vogelperspektive

Folgende Einzelmaßen sind bei Gründächern anteilig förderfähig

  • Aufbau der Vegetationsflächen inklusive Durchwurzelungsschutz, Gleit-, Trenn- und Schutzlagen, Dränschicht, Filterschicht und einer im Flächendurchschnitt 10 cm, aber mindestens 8 cm starken Vegetationstragschicht
  • Ansaaten, Pflanzungen und deren Fertigstellungspflege
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Abflussverzögerung (Speicher, Retention- und Steuerungselemente)
  • Maßnahmen zur Bewässerung bei Intensivbegrünungen, z.B. Gärten, Urban Gardening
  • Notwendige Absturzsicherungen
  • Rand- und Sicherheitsstreifen bei An- und Abschlüssen einschließlich Einfassungen
  • Schichtenaufbau und Substratverlegung zur Gewährleistung der Qualität des Gründachs zur Kombination mit einem Solardach
  • Nebenkosten für Planung, Bauleitung und Beratung.

Freiraumnutzungen der geförderten Dachgärten als Terrassen oder für Sport- und Gemeinschaftsaktivitäten sind möglich, solange mindestens 75 % der Fläche begrünt sind. Die förderfähige Fläche ergibt sich aus der Dachfläche abzüglich aller Zugänge, Fenster, Öffnungen zur Be- und Entlüftung und weitere Haustechnikanlagen, die sich unabhängig vom Dachbegrünungsvorhaben auf der Dachfläche finden.

Grüne Pflanzen an Hauswand

Folgende Einzelmaßnahmen sind bei einer Fassadenbegrünung anteilig förderfähig:

  • Vorbereitende Maßnahmen wie das Entfernen von Bodenbelägen, Verlegen von Ver-und Entsorgungsleitungen
  • Bodenaufbereitung bzw. Bodenaustausch
  • Rank- und Kletterhilfen, Pergolen, Fassadenbegrünungssysteme
  • Kleinkörbe, Kühlbegrünung
  • Pflanzen und Pflanzmaßnahmen
  • Bewässerungssysteme.

Förderfähig sind Maßnahmen, die zweifelsfrei der Erstellung des Fassadengrüns an Bestandsgebäuden zugeordnet werden können. Ist eine Bodenbindung technisch nicht möglich (beispielsweise wegen einer Unterkellerung), werden auch Hochbeete mit mindestens 200 Litern und einer Mindesthöhe von 0,5 Metern anerkannt. Wandgebundene Begrünungen sind förderfähig, wenn die Bewässerung vollständig oder anteilig durch Regenwasser aus Rückhaltesystemen (Zysternen, Regensammler, Retentionsdach) erfolgt. Bei straßenseitigen Fassaden ist die Begrünung nur unter besonderen Voraussetzungen möglich. Eine etwaige Sondernutzungserlaubnis ist kostenpflichtig zu beantragen.

Weitere Informationen zu den konkreten Förderkriterien

Auf welche Berliner Stadtgebiete erstreckt sich das Fördermodul Reguläre Förderung?

Die Stadt Berlin verfolgt mit dem Förderprogramm GründachPLUS das Ziel, die Freiraumversorgung und die Luftqualität in innerstädtischen Gebieten zu verbessern. Gleichzeitig soll die Kanalisation in Innenstadtlagen durch Regenwasserrückhaltung entlastet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Maßnahmen der Regulären Förderung nur in jenen Stadtgebieten Anwendung finden, die besonders von den Maßnahmen profitieren bzw. in denen erhöhter Handlungsbedarf besteht.

Um herauszufinden, ob sich Ihr Dachbegrünungsvorhaben in einem regulär förderfähigen Gebiet befindet, geben Sie bitte nachfolgend die Postleitzahl des Immobilienstandortes ein!

Fördermöglichkeit prüfen

Wie hoch ist die Reguläre Förderung durch GründachPLUS?

Die finanziellen Zuschüsse aus dem Programm werden für jedes förderfähige Gebäude einmalig im Rahmen einer nicht rückzahlbaren Projektfinanzierung gewährt.

Dachbegrünung:

Bei der Regulären Förderung werden bei einer Vegetationstragschicht im Flächendurchschnitt von 10 cm maximal 55 EUR je Quadratmeter der förderfähigen Herstellungskosten bezuschusst. Bei einer höheren Vegetationstragschicht (11 bis 25 cm) beträgt der Zuschuss maximal 80 EUR je Quadratmeter.  Beträgt die Höhe der Vegetationstragschicht mehr als 26 cm, werden maximal 90 EUR je Quadratmeter bezogen auf die förderfähige Dachfläche bezuschusst.

Zudem werden Absturzsicherungen und Biodiversitätsgründächer zusätzlich mit je 5 EUR je Quadratmeter gefördert. Die Voraussetzungen entnehmen Sie der Förderrichtlinie des Landes Berlin.

Zusätzlich werden 75 % der Planungs- und Beratungskosten, welche eindeutig der Gründacherstellung zugewiesen werden können,  gefördert, maximal jedoch 15.000 EUR je Gebäude.

Kombinieren Sie ein Grün- und Solardach werden die Mehrkosten beim Schichtenaufbau und die Substratverlegung mit bis zu 10 EUR je Quadratmeter als Zusatzkosten gefördert.

Fassadenbegrünung:

Bei der Regulären Förderungen sind 50 % der Kosten einer Maßnahme je Gebäude förderfähig.

Zudem werden 75 % der Planungs- und Beratungskosten, welche eindeutig der Erstellung der Fassadenbegrünung zugewiesen werden können, bezuschusst, maximal 15.000 EUR.

Gefördert wird die Kombination von Dach- und Fassadenbegrünung mit bis zu 60 % der Fassadenbegrünung, maximal 34.000 EUR. Vorausgesetzt, dass ein wirksames Bewässerungskonzept in der Kaskade vom Dach über die Fassade bis zum Erdboden realisiert wird.

Die bezuschussten Vorhaben müssen sich in förderfähigen Innenstadtlagen befinden.

Jetzt den Vorantrag stellen

Logo der Berliner Regenwasseragentur

Gründächer sind eine notwendige Maßnahme für einen nachhaltigen Umgang mit Regenwasser. Die Berliner Regenwasseragentur ist Partner des Förderprogramms GründachPLUS und informiert Sie gern über:

  • die Möglichkeiten und Vorteile der Dachbegrünung,
  • weitere Maßnahmen der Bewirtschaftung von Regenwasser auf Grundstücken,
  • Umsetzungsbeispiele sowie
  • Ansprechpartner für die Vor-Ort-Beratung, Planung und Umsetzung.

Erfahren Sie mehr zur Berliner Regenwasseragentur

Erfahren Sie mehr über Gründächer und die Berliner Förderung live mitgeschnitten in unserer Informationsveranstaltung am 28.04.2022

Kombinieren Sie GründachPLUS mit weiteren Förderangeboten

Planen Sie, im Zuge der Dachbegrünung energetische Maßnahmen umzusetzen und suchen dafür noch Unterstützung bei der Finanzierung der Maßnahme? Dann können Sie auch weitere Förderungen in Anspruch nehmen und mit GründachPLUS kombinieren:

Kombinierbare Förderangebote für nachhaltige Immobilien der IBB Business Team GmbH

ENEO

Zuschüsse zu Energiegutachten

SolarPLUS

Zuschüsse für den Ausbau von Photovoltaikprojekten

Bildnachweise: josefkubes von iStock // baona von iStock // xiaoliangge von Adobe Stock // Thanwa Photo von shutterstock // fauxels von pexels